Schiffswrack bewegt sich
Sucharbeiten auf der "Costa Concordia" unterbrochen

18.01.2012 - Wieder hat sich das fast 300 Meter lange Wrack der "Costa Concordia" um einige Zentimeter bewegt. Aus Sicherheitsgründen mussten die Retter ihre Arbeit darum erneut unterbrechen. Der Kapitän des Kreuzfahrtschiffes steht inzwischen unter Hausarrest.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Telefon unterbricht Chelsea-Trainer: "Sorry. Das ist meine Frau."
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • SPD-Personalkarussell: Schulz verzichtet auf Außenministerium
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Meghan Markle & Prinz Harry: Royal Wedding in Zahlen
  • Nach Vulkanausbruch: Schwimmende "Lavaberge" vor Hawaii
  • Wolkenbruch im Video: DAS ist ein Regenguss