Schiffswrack bewegt sich: Sucharbeiten auf der "Costa Concordia" unterbrochen
SPIEGEL ONLINE

18.01.2012 - Wieder hat sich das fast 300 Meter lange Wrack der "Costa Concordia" um einige Zentimeter bewegt. Aus Sicherheitsgründen mussten die Retter ihre Arbeit darum erneut unterbrechen. Der Kapitän des Kreuzfahrtschiffes steht inzwischen unter Hausarrest.

Zum Artikel