Türöffnung für 600 Euro
Die Betrugsmaschen der Schlüsseldienste

06.11.2016 - Die Tür ist zu, der Schlüssel liegt in der Wohnung und man kommt nicht rein. Eigentlich keine große Sache. Es sei denn, man gerät an einen der zahlreichen betrügerischen Schlüsseldienste. Ihr Geschäftsmodel: Türen öffnen und Wucherrechnungen stellen. Gegen einen der "Dienstleister" ermittelt die Staatsanwaltschaft Kleve. 700 Anzeigen liegen schon vor.

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Verhafteter Marcin "Lolli" Kolompar: Die Geschichte eines Enkeltrickbetrügers
  • Hells Angels: Die angeblich aufgelöste Gang
  • Teure Notfälle: 450 Euro für eine kaputte Tür
  • Abstieg Ost: Armut in Halle-Neustadt
  • Leipziger Syrer über Terroristen Albakr: "Er hat sich gewehrt und versucht zu fliehen"
  • Kampf um die Macht: Bruderkrieg bei den Hells Angels
  • Essen ohne Geld: Die Food-Rebellen
  • Reliquienhandel: Jesus Maria und der Tote aus der Gruft
  • Wohnen in Berlin: Schnäppchen für rund drei Millionen
  • Vor 20 Jahren: Die Karriere des Stasi-Agenten Wax
  • Sonneborn rettet die EU: Diesmal muss Polen dran glauben
  • Noch Turnschuh oder schon Kultobjekt? Der weltweite Hype um Sneakers