Schrott-Immobilien
Angeber auf der Anklagebank

13.02.2012 - Normalerweise genießt Kai-Uwe Klug die kalten Tage im beheizten Wellness-Bereich seiner Luxusvilla bei Berlin. Normalerweise, denn zur Zeit sitzt er in Untersuchungshaft. Der Muskelprotz soll Schrott-Immobilien zu horrenden Preisen an Privatleute verkauft haben. Sie alle waren dem großspurigen Charme des Angebers verfallen. Jetzt sitzen sie auf einem Schuldenberg und müssen mühsam ihre Kredite abstottern. (12.02.2012)

SPIEGEL TV Magazin
Empfehlungen zum Video
  • Die Tricks von "KK Royal": Abgezockte Anleger, dicke Konten
  • Noch mehr Tricks von KK Royal: Für dumm verkauft
  • Abgezockt: Die Schrott-Immobilien des Kai Uwe Klug
  • Verbrannt im Koffer: Prozessauftakt im Fall Kristina Hani
  • "Deutsche Taliban Mudschahidin": Prozessauftakt gegen mutmaßliches Mitglied
  • Sexualkunde in Berliner Grundschulen: Wenn Stefan und Andreas ein Kind bekommen
  • Schwefelsäure zum Badreinigen: Terrorverdächtige Islamisten frei
  • Prozessauftakt: Geldbote starb im Kugelhagel
  • Kindesvernachlässigung: Bewährungsstrafe für Mutter
  • Urteil: Lebenslang für Geldbotenmörder
  • Urteilsverkündung: Geiselnahme im Berliner Hauptbahnhof
  • Rätselhafter Mord: Handelte Mutter im Voodoo-Wahn?