Abgezockt
Der Notar und die Schrottimmobilien

07.01.2013 - Herr und Frau Jarisch aus Dittmannsdorf verdienen beide gut, ihre Jobs sind sicher. Eigentlich dürften sie keine Geldsorgen haben. Trotzdem leben sie an der Armutsgrenze. Schuld an der persönlichen Finanzkrise ist eine Schrottimmobilie in einem Leipziger Problemviertel. Vor drei Jahren kauften die Jarischs hier eine Wohnung. Verantwortlich für die Misere sind zwei Männer: der Notar Marcel Eupen und Kai Uwe Klug, ein ziemlich unseriöser Immobilienhändler. (06.01.2013)

Zum Artikel

SPIEGEL TV Magazin
Empfehlungen zum Video
  • Türöffnung für 600 Euro: Die Betrugsmaschen der Schlüsseldienste
  • Leipziger Syrer über Terroristen Albakr: "Er hat sich gewehrt und versucht zu fliehen"
  • Verhafteter Marcin "Lolli" Kolompar: Die Geschichte eines Enkeltrickbetrügers
  • Kampf um die Macht: Bruderkrieg bei den Hells Angels
  • Essen ohne Geld: Die Food-Rebellen
  • Reliquienhandel: Jesus Maria und der Tote aus der Gruft
  • Wohnen in Berlin: Schnäppchen für rund drei Millionen
  • Kein schöner Wohnen: Schrottimmobilien in Duisburg
  • Vor 20 Jahren: Die Karriere des Stasi-Agenten Wax
  • Sonneborn rettet die EU: Diesmal muss Polen dran glauben
  • Noch Turnschuh oder schon Kultobjekt? Der weltweite Hype um Sneakers
  • Angriff auf das eigene Volk: Polizeigewalt in den USA