Schuldig wegen Mordes
Phil Spectors Absturz

14.04.2009 - Der erfolgreiche Musikproduzent Phil Spector ist im zweiten Prozess wegen Mordes schuldig gesprochen worden. Im Februar 2003 soll er in seinem Haus die Schauspielerin Lana Clarkson erschosssen haben. Spector drohen bis zu 18 Jahre Haft.

Zum Artikel

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Urteil: Lebenslang für Geldbotenmörder
  • "Russisches Roulette": Mordprozess gegen Phil Spector
  • Urteil: Neuneinhalb Jahre für Michelles Mörder
  • Beilmörder von Lübeck: Prozessauftakt
  • Babyleichen in Kühltruhe: Mehrjährige Haftstrafe für Mutter
  • Holzklotz-Mordprozess: Mutmaßlicher Täter schweigt
  • Blutbad in China-Restaurant: Lebenslange Haftstrafen
  • Verbrannt im Koffer: Prozessauftakt im Fall Kristina Hani
  • Serienmörder erneut vor Gericht: Wie viele Menschen tötete der "Dating Game Killer"?
  • Uno: Nordkoreas Atomtest einstimmig verurteilt
  • Lebenslange Haft: "Schwarze Witwe" ging für Geld über Leichen
  • Mordfall Hannah: Höchststrafe für 25-jährigen Täter