Rekordschwimmerin in Iran
Gegen den Strom

06.07.2013 - Sie schwamm 20 Kilometer im offenen Meer, in Rekordzeit. Doch die Mullahs in Teheran wollen die Leistung von Elham Asghari nicht anerkennen. Ihr Badeanzug habe gegen religiöse Sitten verstoßen. Dabei gibt Asghari an, ein Ganzkörpergewand getragen zu haben. Nun kämpft die Iranerin mit einem Internetvideo für ihren Rekord.

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Großdemo in Moskau: "Die ganze Welt ist gegen Russland"
  • Akademikerball in Wien: Tausende demonstrieren gegen Rechts
  • Vulkan Kilauea: Lava-Strom fließt in den Pazifik
  • Wie vor 15 Jahren: Düsseldorf empfängt die Bayern zum Spiel des Jahres
  • Papa Weidenfeller: Comeback gegen Tottenham
  • Notstand auf der Krim: Ukrainische Aktivisten für Blackout verantwortlich?
  • Mini-Labor mit Energiemangel: "Philae" geht der Strom aus
  • Alexej Nawalny: Putin-Kritiker bei Demonstration festgenommen
  • Radikalisierung der AfD: "Der Einzug in den Bundestag ist eine Zäsur"
  • Trump vs. Reality: Lügen, Jets und Immigranten
  • Kinder im Krieg: "Wir wollen endlich in Frieden leben"