Leben mit Kunstherz: "Wenn der Akku ausfällt, sterbe ich"
SPIEGEL ONLINEV1.1

14.04.2013 - Bei der Geburt ihres Sohnes stirbt Nina Funk beinahe. Sie fällt ins Koma, dann versagt ihr Herz. Als die 32-Jährige wieder aufwacht, haben die Ärzte ihr ein Kunstherz implantiert. Seitdem trägt die junge Mutter stets eine Tasche voller Akkus mit sich - und die Angst, die Einschulung ihres Sohnes nicht mehr zu erleben.

Zum Artikel