Superbowl-Werbemarkt
Sex, Cowboys und Rastafari

03.02.2013 - Das American-Football-Endspiel Superbowl in den USA ist ein Milliardenspiel, auch und besonders für die Werbeindustrie. Die teuersten Spots der Welt haben dieses Jahr schon im Vorfeld heftige Debatten entfacht - wegen angeblichem Sexismus und Rassismus.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Super-Bowl-Werbung: Punkten mit Politik
  • Celebrity-Alarm bei SuperBowl-Werbespots: Von Scarlett Johansson bis zu den Muppets
  • Run auf die Super Bowl-Spots: Arnie, Beckham und die Muppets
  • Super Bowl: VW-Werbespot löst Rassismus-Debatte aus
  • Super Bowl: Kritik an Anti-Abtreibungs-Spot
  • Nach der US-Wahl: Berichte über rassistische Übergriffe durch Trump-Anhänger
  • Ende eines Polit-Skandals: Pixi-Buch endlich total korrekt
  • Voll doof und inkorrekt: Das Pixi Wissensbuch
  • US-Airline wirft Passagiere raus: "Tschüs, ihr Rassisten!"
  • Rekordmann Brady nach dem Triumph: "Deshalb spielt man bis zum Ende"
  • Verrücktes Amerika: So groß ist der Super Bowl 51
  • Das Endspiel: 51. Super Bowl in Zahlen