Skimming (Teil 1)
Der virtuelle Bankraub

20.09.2010 - Früher gehörten eine Waffe und eine Strumpfmaske zu den Grundvoraussetzungen, um eine Bank zu überfallen. Und - was die Sache in der Regel kompliziert gemacht hat: Die Gangster mussten die Bank auch tatsächlich betreten, um sie auszurauben. Heute ist das nicht mehr nötig. Die moderne Variante des Überfalls findet nicht mehr am Bankschalter, sondern am Geldautomaten statt. (19.09.2010)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Skimming (2): Den Tätern auf der Spur
  • Krimineller Grenzverkehr: Kaum gestohlen, schon im Osten
  • Einwanderer-Elend: Die neuen "Gastarbeiter"
  • Einwanderer: Der lukrative Trick mit der Gewerbeanmeldung
  • Ghetto-Kids auf Streife: Kreuzberg gegen Gewalt
  • Raubüberfall in Berlin-Kreuzberg: Polizei veröffentlicht Videoaufnahmen
  • Kreuzberger Nächte sind laut: Berliner gegen Touristen
  • Die Tricks von "KK Royal": Abgezockte Anleger, dicke Konten
  • Polizei unter Verdacht: Das verschwundene Geld der Familie Vartmann
  • Seit acht Jahren verschwunden: Eine Mutter sucht ihre Kinder
  • Vor 20 Jahren: Hausbesetzer in der Mainzer Straße
  • Burn Twingo burn: Autonome Brandstifter