Bundeswehr bildet somalische Soldatinnen aus
Gleichberechtigung im Gefecht

31.10.2012 - In einem militärischen Trainingscamp in West Uganda trainiert die EU Kämpfer aus dem Bürgerkriegsland Somalia. Derzeit schulen Ausbilder aus zwölf Nationen insgesamt 551 Rekruten - unter ihnen auch acht Frauen. Sie wollen Frieden für ihr Land - und Gleichberechtigung als Soldatinnen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Iraks starke Frauen: Gewichtheberinnen in Bagdad
  • Paris: Biker demonstrieren für Frauenrechte
  • Fall Skripal: Russland schaltet Chemiewaffen-Organisation ein
  • 50 Jahre nach Attentat: Das Vermächtnis von MLK
  • Erste Verurteilung in Russland-Affäre: Trump offenbar derzeit nicht im Visier
  • Streit über Bahnreform: Viele Züge fallen wegen Streik in Frankreich aus
  • Israels Flüchtlingspolitik: Netanyahu setzt Übereinkunft mit UNHCR zu afrikanischen Einwanderern aus
  • Nordkoreas Machthaber: Kim Jong Un im "Frühling des Friedens"
  • Feuer im Jemen: Hier verbrennen Hunderttausende Matratzen und Hilfsgüter
  • Berichte von Staatsmedien: Nordkorea verkündet Stopp von Atomtests
  • Neonazi-Treffen in Sachsen: "Man muss die Rechten nicht gewähren lassen"
  • Sachsen: Neonazi-Treffen an Hitlers Geburtstag