Bundeswehr bildet somalische Soldatinnen aus
Gleichberechtigung im Gefecht

31.10.2012 - In einem militärischen Trainingscamp in West Uganda trainiert die EU Kämpfer aus dem Bürgerkriegsland Somalia. Derzeit schulen Ausbilder aus zwölf Nationen insgesamt 551 Rekruten - unter ihnen auch acht Frauen. Sie wollen Frieden für ihr Land - und Gleichberechtigung als Soldatinnen.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Von Somalia nach Sylt: Flüchtling Abdihakiin fängt jetzt im Luxushotel an
  • Bundeswehr in Uganda: Drillübungen im Dschungelcamp
  • Kindersoldaten in Somalia: Bundeswehr in der Kritik
  • Vor Waffenstillstand in Syrien: Viele Tote bei Luftangriffen
  • Syrisches Werbevideo: Badeurlaub im Kriegsgebiet
  • Mindestens 16 Tote: Anschlag auf Hotel in Somalia
  • Vor 20 Jahren: Massengräber in Bosnien und Kroatien
  • Gipfeltreffen: Suche nach der Zukunft Libyens
  • Libyen: Krieg der Bilder
  • Unbeugsamer Gaddafi: NATO übernimmt Kommando
  • Libyen: Koalition bombt, Gaddafi droht
  • Gefechte in Libyen: Kampfjet über Bengasi abgeschossen