Sommersturm wütet in Argentinien
Menschen weggespült, Busse geflutet

01.02.2012 - Entwurzelte Bäume, zerstörte Autos, überflutete Linienbusse: Im Norden Argentiniens hat ein unerwarteter Sommersturm zwei Todesopfer gefordert.

Empfehlungen zum Video
  • Flüchtlingstreck aus Mittelamerika: Trumps Kampf gegen die "Karawane"
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Grüße an die AfD-Delegation in Syrien: "Kommt hierher und haltet es 24 Stunden aus"
  • Wintersturm an US-Ostküste: Baum stürzt auf Stromleitung
  • Uno-Resolution: Sicherheitsrat beschließt Waffenruhe in Syrien
  • Zugunglück in Italien: Polizei veröffentlicht Video von Überwachungskamera
  • Südfrankreich: Tote bei Geiselnahme in Supermarkt
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Russland vor der Wahl: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Peru: Über 1000 Jahre alte Skelett-Teile gefunden
  • Zwischenstopp: Riesen-Vogelschwärme an chinesischer Küste