Proteste gegen US-Südstaaten-Fahne
"Sie ist eine Beleidigung"

21.06.2015 - Die Konföderiertenflagge der US-Südstaaten steht nicht zuletzt für nostalgische Erinnerung an die Sklaverei - der Neunfachmörder von Charleston schätzt sie. In South Carolina mehren sich die Proteste dagegen, dass die Fahne vor dem Parlamentssitz weht.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Der ungeliebte Einsatz: Afghanistan und die Deutschen
  • Polizeivideo zeigt Festnahme des Charleston-Attentäters: „Weiß, Anfang 20, Topfhaarschnitt“
  • Nach Attentat in Charleston: Trauer und Solidarität bei Gottesdienst
  • Umstrittenes Symbol: Gouverneurin verbannt Südstaatenflagge vom Kapitol-Grundstück
  • Attentat von Charleston: Erst gebetet, dann geschossen
  • Norwegen-Anschläge: Die Spur des Massenmörders
  • London nach dem Anschlag: "Die neue Normalität"
  • Theresa May: "Angriff auf die freie Welt"
  • Nach Anschlag in London: Polizei nimmt weitere Personen fest
  • Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester: Polizei geht von Terrorakt aus
  • Lkw-Angriff in Stockholm: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest