Spanische Enklave Ceuta
1100 Afrikaner stürmen Grenzzaun

02.01.2017 - Mehr als tausend afrikanische Migranten haben an Neujahr versucht, den Grenzzaun in der spanischen Exklave Ceuta in Marokko zu stürmen. Polizisten hinderten sie daran, Dutzende Menschen wurden verletzt.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Birmingham: Tierschutzaktivisten stürmen weltgrößte Hundeschau
  • Nach Schüssen auf Afrikaner: Berlusconi nennt Migranten "soziale Bombe"
  • Nordkorea - China: Goldsucher hinterm Grenzzaun
  • Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem: Dutzende Tote bei Palästinenser-Protesten
  • Massenproteste am Gaza-Streifen: Schüsse, Reifen, Tränengas
  • Israels Flüchtlingspolitik: Netanyahu setzt Übereinkunft mit UNHCR zu afrikanischen Einwanderern aus
  • Anschlag in Afghanistan: Attentäter stürmen Büro von Save the Children
  • Philippinischer Präsident: Duterte erzwingt Kuss vor Publikum
  • Gefährlicher Salto: FBI-Agent schießt versehentlich Partygast an
  • Bodycam-Video: US-Polizist fährt Flüchtigen um
  • US-Polizeivideo: Mutiger Cop befreit Bären aus Auto
  • Fährunglück: Schiff kracht in Pier