Peer Steinbrück verteidigt Vortragshonorare
"Kritik soll zu Bumerang werden"

30.10.2012 - SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat Details zu seinen Nebentätigkeiten als Honorarredner offengelegt. In einer Pressekonferenz in der SPD-Zentrale wies er den Vorwurf zurück, sich durch die Vortragshonorare abhängig gemacht zu haben.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Nobelpreis, Abbas, Erdloch: KurzNews im Video
  • Mutter von Otto Warmbier vor Nodkorea-Symposium: "Man muss sie anklagen"
  • US-Kriegsreporter: Überleben in Afghanistan
  • Stormy Daniels Anwalt über Trump: "Er wird seine Amtszeit nicht überstehen"
  • Haushalts-PK: Finanzminister Scholz stellt Budget vor
  • Scholz-Momente bei Haushalts-PK: "Das Schaubild ist schöner als ich"
  • Köstlicher Versprecher: Macron nennt Frau des australischen Premiers "delicious"
  • Pressefreiheit: Weltweite Situation in Zahlen
  • Bamf-Skandal: "Straftäter wurden durchgewinkt"
  • Treffen mit Ministerpräsident Li: Merkel fordert besseren Marktzugang von China
  • Abtreibungs-Referendum in Irland: Das sind die Pro- und Contra-Argumente der Iren
  • Maas in Washington: "Von einem Iran-Kompromiss noch weit entfernt"