Schwere Vorwürfe gegen Berliner Polizei
Rocker-Mord gebilligt?

08.08.2018 - Im Januar 2014 wird Tahir Özbek in einem Berliner Wettbüro erschossen - hingerichtet von den Hells Angels. Die Fahnder vom Berliner LKA sollen von dem Mordplan gewusst haben. Unternommen haben sie jedoch nichts - warum? (06.08.2018)

Empfehlungen zum Video
  • Was wusste die Polizei? Rocker-Mord in Berlin
  • Nach der Hinrichtung durch Hells Angels: Tahir Özbeks Mutter spricht
  • Mein Leben in der brutalsten Gang Berlins: Hells Angels-Aussteiger
  • Die letzten Tage des Gießener Hells Angel: Rockerboss Aygün Mucuk
  • Ex-Hells-Angels-Chef auf Heimaturlaub: Frank Hanebuth zurück in Deutschland
  • Machtkampf im Hamburger Rocker-Milieu: Aufstieg und Fall des „Mongols“-Chefs
  • Hoch im Norden, ganz unten: Alltag im Problemviertel Kiel-Mettenhof
  • Teure Asylpolitik in Bayern: Arbeitsverbot für Flüchtlinge
  • Gerade nochmal gut gegangen: Autos passieren Brücke bei reißendem Hochwasser
  • Ein Jahr nach Flucht und Vertreibung: "Ich würde gerne zur Schule gehen"
  • Brückeneinsturz von Genua: Behörden melden alle Vermissten als geborgen
  • Webvideos der Woche: Bitte nicht nachmachen!