Versagen der Behörden?
Amokfahrt in Münster

09.04.2018 - Für rund zwei Stunden herrscht in Münster der absolute Ausnahmezustand, nachdem Jens R. am Nachmittag des 7. Aprils 2018 mit einem Campingbus in eine Menschenmenge fährt. Er tötet zwei Menschen, mehr als 20 werden schwer verletzt, anschließend richtet er sich selbst. (08.04.2018)

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Experten entschlüsseln die blinde Wut: Die Anatomie des Amoks
  • Blutbad im Namen des IS? Axt-Attentäter von Würzburg
  • Ermittlungen im Missbrauchsfall: Deckname "GeilerDaddy"
  • Warum stoppte niemand Jan G.? Mein Sohn, der Mörder
  • SPIEGEL TV: Zu Besuch bei "Kneipenterrorist" Bernd Knauer
  • Hoch im Norden, ganz unten: Alltag im Problemviertel Kiel-Mettenhof
  • Vor 20 Jahren: Die Kinder von Cighid 1998
  • Endstation Berlin: Russische Drogenabhängige am Kottbusser Tor
  • Wohnungsnot in Deutschland: Modernes Wohnen
  • Vor 20 Jahren: Operation im Mutterleib
  • Hitlergrüße unterm Karl-Marx-Denkmal: Die Hintermänner der Chemnitz-Krawalle
  • Karriere als Gangster: Dennis Witt und sein kriminelles Leben