Gentrifizierung in Düsseldorf-Oberbilk
Verdrängung und Vertreibung

10.04.2018 - Nach jahrelanger Wohnungslosigkeit haben ehemalige Obdachlose endlich ein Zuhause gefunden: Eine eigene Wohnung in einem Haus finanziert durch Spenden und im Besitz katholischer Glaubensbrüder. Doch seit kurzem gehört das Haus Immobilienhaien und nun kämpfen 24 Parteien gegen den Verlust ihrer Wohnung. (08.04.2018)

Empfehlungen zum Video
  • Vertreibungsmethoden der Eigentümer: Gentrifizierung 2.0
  • Spekulation, Entmietung, Rebellion: Wahnsinn Wohnungsmarkt
  • Konkurrenz unter Obdachlosen: Wem gehört die Straße?
  • Hitlergrüße unterm Karl-Marx-Denkmal: Die Hintermänner der Chemnitz-Krawalle
  • Unterwegs mit Streetworkern: Endstation Straße?
  • Die Unbeugsamen: Deutschlands starke Frauen
  • Vor 20 Jahren: Der Ku-Klux-Klan
  • Krimineller Grenzverkehr: Drogenfahndung an der deutsch-niederländischen Grenze
  • Politische Chaostage: CDU-Hoffnungsträger Philipp Amthor
  • Vor 20 Jahren: Die CSU und die Ausländer