Gentrifizierung in Düsseldorf-Oberbilk
Verdrängung und Vertreibung

10.04.2018 - Nach jahrelanger Wohnungslosigkeit haben ehemalige Obdachlose endlich ein Zuhause gefunden: Eine eigene Wohnung in einem Haus finanziert durch Spenden und im Besitz katholischer Glaubensbrüder. Doch seit kurzem gehört das Haus Immobilienhaien und nun kämpfen 24 Parteien gegen den Verlust ihrer Wohnung. (08.04.2018)

Empfehlungen zum Video
  • Vertreibungsmethoden der Eigentümer: Gentrifizierung 2.0
  • Spekulation, Entmietung, Rebellion: Wahnsinn Wohnungsmarkt
  • Konkurrenz unter Obdachlosen: Wem gehört die Straße?
  • Hausbesetzer auf Mallorca: Hamburger holt sich seine Finca zurück
  • Frei nach 38 Jahren: Der Fall des Todeskandidaten Joe Giarratano
  • Alt, arm, kriminell: Wenn die Rente nicht zum Leben reicht
  • Teure Asylpolitik in Bayern: Arbeitsverbot für Flüchtlinge
  • Deutsche IS-Frauen in Gefangenschaft: "Wir wollen unsere Tochter zurückholen"
  • Vor 20 Jahren: Grubenunglück in Lassing
  • Vor 20 Jahren: Die 500. Sendung