Trumps jüngste Feinde
"Dreamer" in Angst

06.03.2018, 11:25 Uhr - "Dreamer" werden die Kinder illegaler Einwanderer in den USA genannt. Dem amerikanischen Präsidenten sind sie ein Dorn im Auge. Donald Trump würde den Schutzstatus, den diese Kinder genießen, am liebsten abschaffen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Private Grenzmiliz in den USA: Die Beschützer Amerikas
  • Schicksale an der amerikanisch-mexikanischen Grenze: Flüchtlingsfalle Texas
  • DER SPIEGEL live auf der Ericusspitze: Ein Jahr Trump
  • Unterwegs mit Streetworkern: Endstation Straße?
  • Alt, arm, kriminell: Wenn die Rente nicht zum Leben reicht
  • Zwischen den Welten: Deutschtürken in Zeiten des Özil-Rücktritts
  • Nahles Kampf um die Basis: Mit vollem Körpereinsatz
  • Schachweltweister Magnus Carlsen zu Gast beim SPIEGEL: Einer gegen zwölf Mutige
  • Liverpool vor Spitzenspiel: "Wenn Sie daraus eine Geschichte machen können."
  • Frankreich: Festnahmen bei "Gelbwesten"-Protesten
  • EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker: Ein wuscheliges Willkommen
  • Video aus Brüssel: "Robuster Dialog" zwischen May und Juncker