Trumps jüngste Feinde
"Dreamer" in Angst

06.03.2018 - "Dreamer" werden die Kinder illegaler Einwanderer in den USA genannt. Dem amerikanischen Präsidenten sind sie ein Dorn im Auge. Donald Trump würde den Schutzstatus, den diese Kinder genießen, am liebsten abschaffen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Private Grenzmiliz in den USA: Die Beschützer Amerikas
  • Schicksale an der amerikanisch-mexikanischen Grenze: Flüchtlingsfalle Texas
  • DER SPIEGEL live auf der Ericusspitze: Ein Jahr Trump
  • Unterwegs mit Streetworkern: Endstation Straße?
  • Alt, arm, kriminell: Wenn die Rente nicht zum Leben reicht
  • Re: Steuern für die Katz: Nicht nur Hunde sollen zahlen
  • Gelungene Integration: Wir haben es geschafft
  • Zwischen den Welten: Deutschtürken in Zeiten des Özil-Rücktritts
  • Über 300 Meter lang: Riesiges Spinnennetz an griechischer Küste
  • Nach Unfall: Demolierte Zugspitzbahn-Gondel geborgen
  • Ultimate Fighter McGregor feiert Comeback: "Bin im Kriegszustand"
  • Britischer Alpenüberquerer: Wie Hannibal, nur auf einem Hüpfball