Trumps jüngste Feinde
"Dreamer" in Angst

06.03.2018 - "Dreamer" werden die Kinder illegaler Einwanderer in den USA genannt. Dem amerikanischen Präsidenten sind sie ein Dorn im Auge. Donald Trump würde den Schutzstatus, den diese Kinder genießen, am liebsten abschaffen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Private Grenzmiliz in den USA: Die Beschützer Amerikas
  • Schicksale an der amerikanisch-mexikanischen Grenze: Flüchtlingsfalle Texas
  • DER SPIEGEL live auf der Ericusspitze: Ein Jahr Trump
  • DER SPIEGEL live auf der Ericusspitze: Sigmar Gabriel im Gespräch
  • Mein Leben unter Maduro: Aufstand in Venezuela
  • Dieselfahrverbot in Hamburg: Polizei macht erste Großkontrolle
  • Merkel in Jordanien: "Muss ich Angst haben, nach Deutschland zu kommen?"
  • Flüchtlingszahlen: Darüber streiten Merkel und Seehofer
  • Leben in Russland: "Meine Kinder haben hier keine Zukunft"
  • Cowboy-Drama "The Rider": Ein Cowboy kennt keinen Schmerz
  • Nach Vulkanausbruch: Schwimmende "Lavaberge" vor Hawaii
  • Kroatien vor dem Spiel gegen Argentinien: Einfache Spiele gegen Messi und ein Rauswurf