Wenn das Kiffen zur Psychose führt
Gewalttaten nach Cannabiskonsum

28.09.2015 - Unter Kindern und Jugendlichen ist Kiffen so beliebt wie schon lange nicht mehr. Bei den 12- bis 17-jährigen Jungen hat sich der Cannabis-Konsum in den vergangenen vier Jahren mehr als verdoppelt. Bei den gleichaltrigen Mädchen sogar verdreifacht. Doch viel alarmierender als die Zahlen sind die Folgen. Denn je länger eine Abhängigkeit dauert, desto höher ist - laut Experten - die Gefahr einer psychischen Störung. (27.09.2015)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Vor 20 Jahren: Die Cannabis-Offensive
  • High in Colorado: Der Cannabis-Goldrausch
  • Drogenanbau bei der Polizei: Die Cannabis-Cops von Hamburg
  • SPIEGEL TV Thema: Recht auf Rausch - Drogen als Lebens- und Genussmittel?
  • Zugedröhnter Grenzverkehr: Drogenfahnder jagen deutsche Cannabis-Touristen
  • Gefängnisausbruch: Zwei Schwerverbrecher auf der Flucht
  • Schulden? Einfach wegkiffen: Spanisches Dorf sucht Weg aus der Finanzkrise
  • Süße Träume: Kampf für den Hanf
  • Fragestunde auf YouTube: Merkel über Cannabis und Alkohol
  • Berauschende Küche: Cannabis-Dressing für Gourmets
  • Kiffertouren durch Denver: Mit der Graspfeife in der Stretchlimo
  • Love Parade 2008 (2): Mit dem Zoll auf Drogenjagd