Fünf Millionen teure Besetzung
Skandalchronik der Gerhart-Hauptmann-Schule

15.01.2018, 15:22 Uhr - Als die Flüchtlingskrise nach Berlin kommt, besetzen Flüchtlinge Ende 2012 die Gerhart-Hauptmann-Schule in Kreuzberg. Geräumt wird der rechtsfreie Raum erst fünf Jahre später - mit enormen finanziellen Folgen. (14.01.2017)

Empfehlungen zum Video
  • Dreiste Mietabzocke bei Flüchtlingen: Skrupellose Schwarzmakler
  • Dreiste Abzocke mit Flüchtlingen: Betrüger-Makler in Berlin
  • Der bürgerliche Rassismus: Flüchtlinge? Nein, danke...
  • Ausnahmezustand bei der Erstaufnahmestelle: Flüchtlingschaos in Berlin
  • Hausbesetzer gegen Polizei: Kampf um die Rigaer Straße 94
  • Das größte Strafgericht Europas: Landgericht Berlin Moabit
  • Vor 20 Jahren: Die Grünen und der Benzinpreis
  • Konkurrenz unter Obdachlosen: Wem gehört die Straße?
  • Vor 20 Jahren: Grüne Schildbürgerstreiche
  • Im Wut-Raum von Peking: Korrespondent mit Keule
  • Washington: Jugendliche Trump-Fans provozieren Ureinwohner
  • Eisiges Wetter: Schneesturm legt Nordosten der USA lahm