Gewalt in Chemnitz
Krawalle von Rechtsextremisten

29.08.2018 - Es sind gespenstische Szenen, die sich in Chemnitz abspielen: Nach einer Messerstecherei, bei der ein Deutscher ums Leben kommt, wird die Stadt zur rechtsfreien Zone. Plötzlich meinen Wutbürger und Rechtsextremisten, das Sagen zu haben. Was ist passiert? (27.08.2018)

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Hitlergrüße unterm Karl-Marx-Denkmal: Die Hintermänner der Chemnitz-Krawalle
  • Wer organisiert die Proteste? Neonazis in Bautzen
  • Die neue Rechte und die AfD: Die "Identitäre Bewegung"
  • Nazi-Mode: Die Hintermänner der rechten Mode-Labels
  • 30 Jahre Flugunglück von Ramstein: Eine Katastrophe ohne Ende
  • Amerikas gefährlichste Neonazi-Gruppe: Die "Atomwaffen Division"
  • Vor 20 Jahren: Die Kinder von Cighid 1998
  • Endstation Berlin: Russische Drogenabhängige am Kottbusser Tor
  • Wohnungsnot in Deutschland: Modernes Wohnen
  • Vor 20 Jahren: Operation im Mutterleib
  • Karriere als Gangster: Dennis Witt und sein kriminelles Leben
  • Vor 20 Jahren: Fußball-Projekt in Medellin