Jagd auf Putins Feinde
Russische Killerkommandos in der Ukraine

11.04.2017 - Es waren keine Liebesgrüße, die Denis Voronenkow aus Moskau erreichten, sondern zwei tödliche Kugeln. Der ehemalige Freund und spätere Feind von Wladimir Putin wurde in Kiew auf offener Straße von einem Auftragskiller hingerichtet. Die Botschaft dahinter scheint klar: Wer sich gegen Russland stellt, muss damit rechnen, dass Russland sich rächt. Egal wo, egal wann. Voronenkow ist nicht der einzige, der das zu spüren bekam. (09.04.2017)

Empfehlungen zum Video
  • Krieg in Syrien: Video zeigt Szenerie nach US-Luftangriff
  • US-Navy veröffentlicht Video: Russischer Kampfjet bedrängt US-Aufklärer
  • Ferngesteuerte Waffensysteme: Russische Armee testet Kampfroboter
  • Alexej Nawalny: Putin-Kritiker bei Demonstration festgenommen
  • Ukraine: Russischer Journalist in Kiew erschossen
  • Proteste gegen Putin: Oppositionspolitiker Nawalny festgenommen
  • Nach Ausweisung russischer Diplomaten: Neuer Schlagabtausch zwischen Briten und Russen
  • Der Fall Skripal: Vergifteter Ex-Spion - May beschuldigt Russland
  • Russischer Oppositionspolitiker: Polizei dringt in Büroräume von Nawalny ein
  • Nato-Luftraum: Britische Jets fangen russische Bomber ab
  • Vor 20 Jahren: Die Kinder von Cighid 1998
  • Endstation Berlin: Russische Drogenabhängige am Kottbusser Tor