Ausgebeutete Schwarzarbeiter
Groß-Razzia auf deutschen Baustellen

17.04.2018 - In Niedersachsen soll ein Bauunternehmer über Jahre einen regelrechten Menschenhandel mit Schwarzarbeitern aus Osteuropa betrieben haben. Für den Deutsch-Kasachen ein lukratives Geschäft, für die billigen Tagelöhner ein menschenunwürdiges Dasein. (15.04.2018)

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • 7 Tage ...: Auf dem Bau
  • Bundespolizei in Lagos: Jagd auf Passfälscher
  • Schweiß und Tränen: Ausbildung bei der Bundespolizei
  • Bundespolizei im Kampf gegen Schleuser: Ermittlungsverfahren "Rent"
  • Sozialbetrug: Großrazzia bei Goman-Familie
  • Mutmaßlicher Schleuser vor Gericht: Asyl mit der Christen-Masche
  • Antisemitismus unter arabischen Jugendlichen: "Du Jude!" als Schimpfwort
  • Sturm "Ali" über Großbritannien: Air-France-Maschine muss durchstarten
  • Einziges Hunde-Hallenbad Deutschlands: Wenn Vierbeiner Freischwimmer machen sollen
  • Touristenattraktion: Glasbodenbrücke mit Schockeffekt
  • Baumstamm-Wettklettern: Mann oder Eichhörnchen?