Drogenhandel, Diebstahl, Körperverletzung
Unterwegs mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen

20.04.2015 - "UmF" ist im Behördenjargon die Abkürzung für "unbegleitete minderjährige Flüchtlinge". Hinter diesem Kürzel verbergen sich Kinder und Jugendliche, für die man sich in ihrer neuen Heimat Deutschland oft erst dann interessiert, wenn sie kriminell geworden sind. Für solche jungen Flüchtlinge endet die Integration immer öfter im deutschen Strafvollzug und nicht in der Gesellschaft. (19.04.2015)

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • "Ich dachte, wir sterben!": Flüchtlinge und ihr Kampf um ein besseres Leben
  • Goodbye Deutschland: Flüchtlinge auf dem Weg nach Schweden
  • Intensivtäter (5): Polizei-Fahnder im Schwerpunkteinsatz
  • Minderjährige unbegleitete Flüchtlinge: Ohne Eltern in einem fremden Land
  • Intensivtäter (7): Im Jugendknast an der Elbe
  • Intensivtäter (6): Polizei bringt Gesetzesbrecher vor Gericht
  • Grenzkriminalität: Und plötzlich ist der Trecker weg
  • Intensivtäter (8): 20 Jahre alt, erneut straffällig und bald Vater
  • Panzerknacker in Berlin: Filmreifer Bankeinbruch
  • Verkohlte Leiche: Tod auf dem Scheiterhaufen?
  • Flüchtlingsheim oder Endstation? Die besetzte Schule von Kreuzberg
  • Videotagebuch zu "LampedusaHH": Nahkampf im Namen der Flüchtlinge