SPIEGEL TV Magazin Videos

Vor 20 JahrenGrubenunglück in Lassing

Video "Vor 20 Jahren: Grubenunglück in Lassing" Video SPIEGEL TV

Die Hoffnung und die Angst regierten im Sommer 1998 den österreichischen Ort Lassing. Eine Idylle, die zum Alptraum wurde. Zehn Bergleute waren in die Grube eingefahren, um einen verschütteten Kumpel zu retten. Der wurde nach neun Tagen lebend geborgen, doch die Retter steckten danach tief unten im Schacht fest. Es sollen Klopfzeichen gehört worden sie, doch dort, wo man die Vermissten vermutete, entdeckte man nur totes Gerät, keine Spur von Menschen. mehr...

Vor 20 Jahren
Die 500. Sendung

Seit dem 8. Mai 1988 sendet SPIEGEL TV jede Woche auf RTL, wofür sich die Redaktion zehn Jahre später beim Sender und den Zuschauern bedankte. Die Reporter hatte viele Drehtage in Krisengebieten, bei Revolten, Straßenschlachten, bei Wende und Wiedervereinigung zubringen dürfen, verlebten aufregende Nächte bei Rot- und Blaulicht und in den Schneideräumen. Zum Jubiläum deshalb ein rasender Streifzug durch die gesammelten Werke - 10 Jahre betrachtet durch die nicht immer objektiven Objektive der Kameras. mehr...

Zwischen den Welten
Deutsch-Türken in Zeiten des Özil-Rücktritts

Mesut Özils Treffen mit Präsident Erdogan vor der Fußball-WM, der Rücktritt aus der Nationalmannschaft, der Rassismus-Vorwurf: All das hat in Deutschland eine heftige Debatte um Integration und Entfremdung entfacht. Wie steht es um den Zusammenhalt im Land? (30.07.2018) mehr...

Zuwanderung von einem Brennpunkt in den nächsten
Duisburg und die Einwanderer

Stolipinovo ist das größte Roma-Ghetto in Bulgarien. Wer kann, flieht. Am liebsten nach Duisburg. Für einige ist es eine Reise in die Sozialsysteme. Andere kommen, um zu arbeiten. Duisburg und die Einwanderer. Eine Geschichte mit Verlierern auf beiden Seiten. (23.07.2018) mehr...

Vor 20 Jahren
Die Lufthansa-Bilanz

Der wirtschaftliche Aufschwung verlangt mitunter einen hohen Preis. Bei der Lufthansa bezahlten ihn 1998 vor allem Kunden und Mitarbeiter. Während die Firmenleitung Rekordergebnisse vorlegte und von ihrer überdurchschnittlichen Performance am Aktienmarkt schwärmte, litten die Fluggäste mitunter an den Auswirkungen des Höhenrausches. mehr...

Das Asyl-Dilemma an der deutsch-österreichischen Grenze
Grenzkontrollen in Bayern

Eigentlich sind innerhalb der Europäischen Union keine Grenzkontrollen vorgesehen. Seit Beginn der Flüchtlingskrise gibt es aber Schwerpunktkontrollen - besonders an der deutsch-österreichischen Grenze. (16.07.2018) mehr...

Vor 20 Jahren
Auftragsmorde in St. Petersburg

Während 1998 in Russland die Regierung den Bach runterging, gewann die Unterwelt immer mehr Oberwasser. Eine wahre Hochkonjunktur erlebte damals die Branche der Vertragskiller. Bei einer Umfrage unter Schülern über die beliebtesten Berufe landete der Auftragsmörder immerhin auf Platz acht. Hochburg der blutigen Abrechnungen, die im Volksmund als feuchte Angelegenheit bezeichnet wurden, war die Stadt St. Petersburg. Allein 1997 gab es dort 97 Auftragsmorde, nicht einmal ein Zehntel davon wurde aufgeklärt. mehr...

Vor 20 Jahren
Klau-Kinder aus Rumänien

Seit die Grenzen zwischen Ost und West offen und zugleich die Grenzen zwischen Arm und Reich sind, blüht der Schmuggel - nicht nur mit Waren. Menschenhändler exportierten von nun an Frauen und neuerdings auch Kinder nach Deutschland. Vor allem rumänische Banden machten sich 1998 ein deutsches Gesetz zunutze, nachdem Kinder unter vierzehn Jahren nicht bestraft und nicht ins Gefängnis gesperrt werden dürfen. mehr...

Vor 20 Jahren
Nancy von Bunker

Als am 13. Dezember 1996 die Berliner Diskothek "Der Bunker" dichtmachte, verlor Nancy ihr Zuhause. Zweieinhalb Jahre ihres Lebens hatte sie dort verbracht - anfangs im Techno-Wahn, später nur noch im Rauschzustand. Sie hatte mit Ecstasy begonnen und endete an der Nadel. Ein Mädchen aus der Provinz, das in Lichtgeschwindigkeit zu einem modernen Großstadtjunkie mutierte. mehr...

Vogelschiss oder Fettnäpfchen?
Umfrage beim Gauland-Nachwuchs

Der Politikstil von Alexander Gauland hat immer das gleiche Muster: Erst kommt die verbale Entgleisung, möglichst beleidigend, gern auch ein wenig rechtsradikal. Und wenn sich die Öffentlichkeit dann zu Recht über den Schwachsinn aufregt, kommt die Kehrtwende. (10.06.2018) mehr...