SPIEGEL TV Magazin Videos

Kein Wasser, keine Heizung
Bürgerprotest gegen einen Immobilienkonzern

Video "Kein Wasser, keine Heizung: Bürgerprotest gegen einen Immobilienkonzern" Video SPIEGEL TV

Mit diesen Menschen möchte man auf gar keinen Fall tauschen. Es geht um Mieter der Immobilienfirma "Deutsche Wohnen", die in unzumutbaren Verhältnissen leben. Für das börsennotierte Unternehmen sind sie offenbar nur eine Ware, mit der sich Profit machen lässt. (19.02.2017)

Sie suchte Liebe und fand ihren Mörder
Der Kriminalfall Sarah Heinrich

Es gibt Schicksalsgeschichten, die beginnen mit einem furchtbaren Ende. So wie bei Sarah Heinrich. Als die junge Frau entdeckt wird, ist sie seit mehr als sechs Wochen tot. Abgelegt im Badezimmer eines zugemüllten Hauses, getötet durch einen Mann, den sie für ihren Traummann hielt. Um zu verstehen, wie es dazu kommen konnte, braucht es die Vorgeschichte und die ist in diesem Fall fast genauso tragisch wie das brutale Ende. (19.02.2017)

Alles nur Fake
Donald Trump und sein Feldzug gegen die Medien

Dass Donald Trump ein angespanntes Verhältnis zu den Medien hat ist nicht neu. Doch jetzt kündigte er sogar einen Feldzug gegen die vierte Gewalt an und startete einen Spendenaufruf, mit dem er gegen Journalisten vorgehen will. (19.02.2017)

Drohende Apokalypse
Warum Menschen in Bunkern leben

Mittlerweile kann man verstehen, wenn es in den USA Menschen gibt, die Angst vor dem Weltuntergang haben. Eine kleine Gruppe von ihnen sucht ihr Heil jetzt übrigens unter der Erde - in ausrangierten Atomraketensilos. Immer mehr sogenannte "Prepper" horten Vorräte für richtig schlechte Zeiten und bunkern sich damit ein. SPIEGEL TV hat die amerikanische Unterwelt besucht und die Bewohner gefragt, ob der Ernstfall jetzt vielleicht ihr eigener Präsident ist. (19.02.2017)

Spionageverdacht
Erdogans Stasi-Imame in Deutschland

Es gibt hierzulande Personen, die ihre Mitmenschen bespitzeln. Sie sammeln Namen von angeblichen Verdächtigen und verfassen detaillierte Berichte für eine staatliche Behörde. Und damit ist nicht der Staatssicherheitsapparat der ehemaligen DDR gemeint, sondern die Religionsbehörde der amtierenden türkischen Regierung. Die Spitzel-Imame des Despoten Erdogan - eine Geschichte aus tausend und einer Albtraumnacht. (19.02.2017)

Vor 20 Jahren
Die umstrittene Rentenreform

Immer dann, wenn es eigentlich ums Ganze geht, werden in Bonn halbe Sachen gemacht. Nach der Steuerreform stand Anfang 1997 auch die Modernisierung des Rentensystems in der Kritik. Spätestens im Jahr 2030 würde das dicke Ende der Reform von Norbert Blüm kommen, wenn die Altersbezüge auf 64 Prozent des durchschnittlichen Nettoeinkommens sinken würden, so die Kritiker.

Messias Sankt Martin
Herr Schulz aus Würselen soll erst die SPD, dann Deutschland retten

Die SPD ist in Feierlaune. Der neue Bundespräsident kommt aus ihren Reihen und seit der Präsentation von Martin Schulz als Kanzlerkandidat legt die Partei in Umfragen zu. Der Mann aus Würselen ist zum Superheld geworden. Seine Geheimwaffen: Bodenständigkeit und Enthusiasmus. (12.02.2017)

Nach 20 Uhr nur auf Socken
Skischuh-Kontrollen in Ischgl

In Österreich werden sogar Verordnungen durchgesetzt, die es gar nicht gibt. Oder haben Sie schon mal von einem Skischuh-Verbot nach 20 Uhr gehört? Gibt es aber und zwar in Ischgl. Wegen der Lärmbelästigung dürfen Skiläufer dort nur noch auf Socken herumlaufen. (12.02.2017)

Tote ohne Namen
Ungeklärte Todesfälle

Nichts ist für einen Mordermittler schwerer zu ertragen als ein ungelöstes Verbrechen. Und doch kommt genau das immer wieder vor. In den folgenen Fällen ist die Ausgangslage sogar noch mühsamer, da weder die Täter, noch die Identität der Opfer bekannt sind. In den Akten werden sie als sogenannte "unbekannte Tote" geführt. Der Journalist Daniel Hartung hat einige Fälle mithilfe der zuständigen Ermittler rekonstruiert. (12.02.2017)

"Givis" gewaltsames Ende
Tod eines Separatistenanführers

Er war nicht der erste prorussische Kommandeur, der in letzter Zeit auf rätselhafte Weise ums Leben kam. Der Mann mit dem Spitznamen "Givi" ist vielmehr der letzte in einer langen Reihe von getöteten Separatistenanführern im Ukraine-Konflikt. Wie seine Vorgänger starb auch "Givi" bei einem Anschlag. Die Täter: unbekannt, die Taten des Toten dagegen nicht. (12.02.2017)