"Spring Break" USA
Komasaufen und Speed-Sex

27.02.2009 - Jedes Jahr in zwei März-Wochen, dem sogenannten Spring Break, verordnen sich viele 14 bis 20-Jährige in den USA den Ausnahmezustand. Alkohol bis zum Erbrechen, schneller Sex mit dem Nächstbesten, Drogenkonsum bis in die Haarspitzen. Die größten Sündenhochburgen liegen an der Küste Floridas.

Zum Artikel

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Alarmierender Drogenbericht: Alkoholkonsum bei Jugendlichen stark gestiegen
  • Die Regierung empfiehlt: "HipHop gegen Komasaufen"
  • Die Regierung empfiehlt: "Hip Hop gegen Komasaufen"
  • Legaler Dealer: Marihuana aus dem Automaten
  • SPIEGEL TV Thema: Recht auf Rausch - Drogen als Lebens- und Genussmittel?
  • Amy Winehouse: Einreiseverbot in die USA
  • Drogenschmuggel in Mexiko: Drei Tote bei Schießerei
  • Marihuana auf Schienen: Drogentunnel zwischen Mexiko und USA entdeckt
  • E-Auto Multimediaspezial: Der Citystromer
  • Boot Camp: Knast für 11 bis 17-Jährige in Texas
  • Rettung in letzter Sekunde: Betrunkene Frau fällt vor U-Bahn
  • Hardcore Marilyn: Sexfilm für 1,5 Mio. Dollar verkauft