Nach Festnahme von Afroamerikanern
Starbucks-Chef entschuldigt sich

16.04.2018 - Zwei Afroamerikaner werden in Handschellen aus einer Starbucks-Filiale in Philadelphia abgeführt, weil sie nichts bestellen wollten. Eine Kundin filmte den Vorfall. Nun entschuldigt sich der Konzernchef.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • US-Polizeivideo: Starbucks-Räuber von Kunden überwältigt
  • 91-Jähriger Latino mit Ziegelstein attackiert: Angriff in Kalifornien
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Bodycam-Video: US-Polizist nach tödlichen Schüssen entlassen
  • Mutmaßlicher Paris-Attentäter: Prozessbeginn gegen Salah Abdeslam
  • Ausnahmezustand in Philadelphia: Fans feiern den Super-Bowl-Sieg
  • Rechte Terrorgruppe "Revolution Chemnitz": Polizei verhaftet mehrere Verdächtige
  • Waffenlobby NRA: Propaganda-Offensive nach Schießereien
  • Festgenommener Syrer in Hessen: Widerstand gegen Abschiebung eskaliert
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Fall Johanna: Angeklagter zu lebenslanger Haft verurteilt
  • Tauch-Kunst: Malerei am Meeresgrund