Bayern im Transferwahn
Effenberg warnt vor Sparsamkeit

09.08.2017 - Stefan Effenberg befürchtet, dass der FC Bayern München mittelfristig gegenüber den europäischen Topklubs ins Hintertreffen geraten wird. Sollten die München nicht bereit sein, künftig Ablösesummen jenseits der 100-Millionen-Marke zu zahlen, dann würde die Kluft zu den Vereinen immer größer werden, die es können und machen.

Empfehlungen zum Video
  • Migrationspolitik: USA schicken Nationalgarde an die Grenze zu Mexiko
  • Weltumwelttag 2018: "Das Plastik-Armageddon stoppen"
  • Sicherheitslage in der Welt: Wie zuverlässig sind die USA noch?
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Möglicher US-Militäreinsatz in Syrien: Eurocontrol mahnt zur Vorsicht
  • Netanyahu zeigt Trümmer von iranischer Drohne: "Testen Sie nicht Israels Entschlossenheit"
  • Chef der Münchner Sicherheitskonferenz: "Gefährlichste Weltlage seit Zerfall der Sowjetunion"
  • Dresden: Fliegerbombe bei Entschärfung teilweise explodiert
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"
  • Neymars WM-Traum: "Ich werde besser vorbereitet sein"
  • Das Heynckes-Fazit: "Eine überragende Bilanz"