Bayern im Transferwahn
Effenberg warnt vor Sparsamkeit

09.08.2017 - Stefan Effenberg befürchtet, dass der FC Bayern München mittelfristig gegenüber den europäischen Topklubs ins Hintertreffen geraten wird. Sollten die München nicht bereit sein, künftig Ablösesummen jenseits der 100-Millionen-Marke zu zahlen, dann würde die Kluft zu den Vereinen immer größer werden, die es können und machen.

Empfehlungen zum Video
  • 50 Jahre Bundesliga: Leitwolf Effenberg philosophiert über sich selbst
  • kicker.tv: Effenberg - ein Tiger will Trainer werden
  • Nagelsmann Bayern-Trainer? Für Effenberg vielleicht in 20 Jahren
  • Tuchel gegen Effenberg: Dortmunds Trainer outet sich als Fan des Gegners
  • Bayern in Wiesn-Laune: Uli Hoeneß warnt vor Selbstzufriedenheit
  • kicker.tv: Ferguson fürchtet die deutsche Mentalität
  • Nach Bierzeltrede: Merkel warnt vor Isolation
  • Neuer "Star Wars"-Film: Regisseur Abrams warnt vor Enttäuschung
  • Bis die Tribüne bricht: Forscher warnt vor Massenpanik in Fußballstadien
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"
  • Neymars WM-Traum: "Ich werde besser vorbereitet sein"