Streit um "rechte" Kleidung
Dresscode für Berliner Polizisten

27.03.2009 - Dresscode-Debatte bei den Berliner Ordnungshütern: Ihr Polizeichef schreibt seinen Zivilbeamten eine neue Kleiderordnung vor. Vermeintlich "rechte" Modemarken sind für die Ordnungshüter jetzt tabu. Das ist zwar politisch korrekter, als die Polizei erlaubt, aber auch ein Beispiel für reinen Aktionismus.

Empfehlungen zum Video
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Schießtraining für US-Lehrer: "Ich will vorbereitet sein"
  • Belgien: Tote und Verletzte bei Schüssen
  • Feuer in Berliner DITIB-Moschee: Polizei geht von Brandanschlag aus
  • Mutmaßlicher Paris-Attentäter: Prozessbeginn gegen Salah Abdeslam
  • Bodycam-Video: US-Polizist nach tödlichen Schüssen entlassen
  • Sturz vom Balkon: Fünfjähriger wird mit Teppich aufgefangen
  • Frankreich: Streit um besetztes Flughafengelände
  • Umstrittene Filmemacherin: Berliner Stiftung erhält Riefenstahl-Nachlass
  • Birmingham: Notlandung mit Reifenplatzer
  • Gefährliche Eitelkeit: Wildhüter posiert mit Python - fast erwürgt
  • Florida: US-Rapper XXXTentacion erschossen