Streit um "rechte" Kleidung
Dresscode für Berliner Polizisten

27.03.2009 - Dresscode-Debatte bei den Berliner Ordnungshütern: Ihr Polizeichef schreibt seinen Zivilbeamten eine neue Kleiderordnung vor. Vermeintlich "rechte" Modemarken sind für die Ordnungshüter jetzt tabu. Das ist zwar politisch korrekter, als die Polizei erlaubt, aber auch ein Beispiel für reinen Aktionismus.

Empfehlungen zum Video
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Gewaltopfer bei G20-Gipfel: "Beklemmendes Gefühl, wenn ich Polizisten sehe"
  • Pfefferspray auf Studenten: Heftige Proteste gegen US-Polizisten
  • Streit in Berliner Polizei: Namensschilder für alle Polizisten?
  • NSU-Drama "Aus dem Nichts": Deutscher Film gewinnt Golden Globe
  • Zeitzeuge Uwe Storjohann: "Ein ganz wichtiges Accessoire war der Regenschirm"
  • Untersuchungsbericht: Systematische Manipulationen bei Berliner S-Bahn
  • Breitscheidplatz Berlin: Flüchtlinge und Berliner singen "We are the World"
  • Berlin hilft Flüchtlingen: Spendenwelle vor Berliner Behörde
  • US-Waffenbesitzer zersägt sein Gewehr: "Jetzt ist es eins weniger"
  • Stierkampf: Voll auf die Hörner genommen
  • Extrem-Tüftler: Mit dem Pedal-Luftschiff übers Meer