Tote und schwere Schäden
Sturm "Ophelia" zieht über Irland hinweg

16.10.2017 - Schulen sind geschlossen, mehr als 200.000 Menschen ohne Strom: "Ophelia" ist der heftigste Sturm in Irland seit einem halben Jahrhundert. Mindestens zwei Menschen starben.

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Schnee, Sturm und Eis: Extremes Winterwetter in Europa
  • Naturschauspiel: Vogelschwarm wehrt Falken ab
  • Wintersturm in den USA: Bombenzyklon legt Ostküste lahm
  • Russische Muskelspiele: Kampfjets über dem Nordpol
  • Sturm in Brasilien: Bauarbeiter klammern sich an Hauswand
  • Volkswagen: Herbert Diess ist neuer Konzernchef
  • Sturmflut: Riesenwellen überfluten Restaurant
  • Stürmische See: Haus wird von Riesenwelle geschluckt
  • Nichts wie weg: Passagierflugzeug entkommt Sandsturm
  • Bei Filmarbeiten: Vier-Meter-Alligator attackiert Kamera
  • Vulkan auf Hawaii: Giftige Wolken aus Säure und Glas
  • Aussteigerin aus ultraorthodoxem Judentum: "Eine Gehirnwäsche, die 20 Jahre dauerte"