Tote und schwere Schäden
Sturm "Ophelia" zieht über Irland hinweg

16.10.2017, 21:17 Uhr - Schulen sind geschlossen, mehr als 200.000 Menschen ohne Strom: "Ophelia" ist der heftigste Sturm in Irland seit einem halben Jahrhundert. Mindestens zwei Menschen starben.

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Amateurvideo von Sturm "Ophelia": Riesenwelle trifft Neugierige
  • Schnee, Sturm und Eis: Extremes Winterwetter in Europa
  • Australien: Sandsturm fegt über New South Wales hinweg
  • Sturm "Ali" über Großbritannien: Air-France-Maschine muss durchstarten
  • Stärkster Sturm seit 25 Jahren: Taifun "Jebi" trifft auf Japan
  • Taifun "Mangkhut": Südchina rüstet sich für "Mangkhut"
  • Waldbrände in Kalifornien: Eine Katastrophe im Zeitraffer
  • Bürgermeister von Herten: "Über die Schmerzgrenzen hinweg"
  • Abtreibungs-Referendum in Irland: Das sind die Pro- und Contra-Argumente der Iren
  • Amateurvideos: Sturmtief Diana tobt über britischen Inseln
  • In Spanien vermisster Zweijähriger: "Hoffnung, dass er noch lebt"
  • Videoreportage zur Lawinengefahr: Der Schneefühler von Lenggries