Surfen in den Sturmfluten
"Irene" schwächt sich weiter ab

29.08.2011 - Die große Verwüstung ist ausgeblieben: Der abgeschwächte Hurricane "Irene" hat die Ostküste der USA mit seiner sogenannten "schwachen Flanke" getroffen. Erleichterung bei den Einwohnern - und für manche die Gelegenheit, sich dem Wassersport zu widmen.

Empfehlungen zum Video
  • Spinne gegen Roboter: Wer springt weiter?
  • Vulkan Kilauea auf Hawaii: 70 Meter hohe Lavafontänen beobachtet
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Atom-Deal: Trump verkündet Ausstieg aus Iran-Abkommen
  • Kita-Chaos in Berlin: "Und was mach ich jetzt?"
  • Großbritannien: May verliert Brexit-Abstimmung im Oberhaus
  • Wie Karlsson vom Dach: Abheben mit dem Schwebe-Rucksack
  • Erbeben in Taiwan: Zahl der Toten und Verletzten steigt
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • Südkorea abseits von Olympia: Was es mit dem "Penis-Park" auf sich hat
  • "Aquarius"-Flüchtlinge: Endlich an Land
  • Er wollte ein Gewitter filmen: Lehrer flieht nach Blitzeinschlag