Surfen in den Sturmfluten
"Irene" schwächt sich weiter ab

29.08.2011 - Die große Verwüstung ist ausgeblieben: Der abgeschwächte Hurricane "Irene" hat die Ostküste der USA mit seiner sogenannten "schwachen Flanke" getroffen. Erleichterung bei den Einwohnern - und für manche die Gelegenheit, sich dem Wassersport zu widmen.

Empfehlungen zum Video
  • Zittern vor dem Sturm: US-Ostküste wappnet sich für "Irene"
  • Trauer auf Martha's Vineyard: Kennedys Tod schwächt Obama
  • "Irene" bedroht US-Küste: Hurrikan wird immer stärker
  • Die besten Web-Videos 2011 (9): Soldaten steuern mit Absicht in "Irenes" Fluten
  • Top-News: Das Wichtigste des Tages
  • Top-News: Das Wichtigste des Tages
  • Videoanalyse: "Das schwächt Großbritannien in Brexit-Verhandlungen"
  • Holocaust-Leugner: Affäre schwächt den Papst
  • Top-News: Das Wichtigste des Tages
  • Mutmaßlicher Schleuser vor Gericht: Asyl mit der Christen-Masche
  • Ziemlich beste Freunde: Äffchen und Hündin sind unzertrennlich
  • Schlägerei auf der "Carnival Legend": 23 Passagiere müssen Kreuzfahrtschiff verlassen