Surfen in den Sturmfluten
"Irene" schwächt sich weiter ab

29.08.2011 - Die große Verwüstung ist ausgeblieben: Der abgeschwächte Hurricane "Irene" hat die Ostküste der USA mit seiner sogenannten "schwachen Flanke" getroffen. Erleichterung bei den Einwohnern - und für manche die Gelegenheit, sich dem Wassersport zu widmen.

Empfehlungen zum Video
  • Spinne gegen Roboter: Wer springt weiter?
  • Vulkan Kilauea auf Hawaii: 70 Meter hohe Lavafontänen beobachtet
  • Mitten im Wald: Unbekanntes Stück der Berliner Mauer entdeckt
  • Waldbrand: Evakuierungen in Brandenburg, Rauchschwaden über Berlin
  • Waldbrände in Kalifornien: "Es ist wie in einem Kriegsgebiet"
  • Flügausfälle: Ryanair-Mitarbeiter streiken weiter
  • Rekordtemperaturen in Deutschland: Fluch und Segen der Hitzewelle
  • Mandelas 100. Geburtstag: Obama hält Rede, mit Anspielungen auf Trump
  • Videoanalyse zu Erdogan-Sieg: "Er ist ein Mann des halben Volkes"
  • Vulkanausbruch in Guatemala: Viele Tote und Verletzte
  • Über 300 Meter lang: Riesiges Spinnennetz an griechischer Küste
  • Britischer Alpenüberquerer: Wie Hannibal, nur auf einem Hüpfball