Syrien
Rebellen fordern Waffen von "befreundeten" Staaten

29.07.2012 - Während die Kämpfe um die syrische Millionenstadt Aleppo weitergehen, fordert die syrische Opposition befreundete Staaten dazu auf, die Rebellen mit Waffen zu versorgen. In Jordanien wurde derweil ein erstes großes Zeltlager für Flüchtlinge eröffnet.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Schlacht um Aleppo: Rebellen trotzen Panzern und Hubschraubern
  • Krieg in Syrien: Armee stoppt Evakuierung von Aleppo
  • Kampf um Aleppo: Wer hat die Kontrolle über die Stadt?
  • Ost-Aleppo: 35.000 Menschen verlassen zerstörte Stadt
  • Evakuierung Tausender Syrer: Busse treffen in Ost-Aleppo ein
  • Internetvideo aus Syrien: Verletzte werden aus Rebellengebiet gebracht
  • Ost-Aleppo: Abzug von Bewohnern und Rebellen verzögert sich
  • Drohnenvideo aus Aleppo: Flug durch eine Ruinenstadt
  • Kampf um Aleppo: Brandbomben ebnen Assads Armee den Weg
  • Drohnenvideo: Aleppo, die zerstörte Stadt
  • Syrien-Konflikt: Feuerpause in Aleppo?
  • Video aus Aleppo: Die Schrecken des Kriegs in einem Kindergesicht