Anschlag auf Staats-TV
Syriens Propagandakrieg

06.08.2012 - Ein Bombenanschlag hat für Chaos in einem Gebäude des syrischen Staatsfernsehens in Damaskus gesorgt. Tote soll es keine gegeben haben, so offizielle Angaben. Der Anschlag zeigt: Der seit anderthalb Jahren andauernde Bürgerkrieg ist auch ein Kampf um die Bilder.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Friedenskonferenz in Montreux: Syriens Außenminister provoziert mit überlanger Rede
  • PR-Offensive im Gaza-Konflikt: Der mediale Kampf um die Weltmeinung
  • Ein Mädchen zwischen Lügen und Propaganda: Exklusivinterview mit der Mutter von Lisa
  • Islamismus (2): Die deutschen Internet-Dschihadisten
  • Koreakrise: Der Propagandakrieg hat begonnen
  • Trumps Sprecher Spicer über Assad: "Nicht mal Hitler hat Chemiewaffen eingesetzt!"
  • Kampf gegen IS-Terrormiliz: Türkei bombardiert Ziele in Nordsyrien
  • Evakuierung von Ost-Aleppo: Assads "Politik der grünen Busse"
  • Evakuierung von Ost-Aleppo: "Keine humanitäre Aktion"
  • Krieg in Syrien: Aleppo in Zahlen
  • Schlacht um Ost-Ghuta: Leben in der Bomben-Hölle
  • Debatte im Bundestag zum Fall Deniz Yücel: Cem Özdemir knöpft sich AfD vor