14-jähriges Taliban-Opfer
Malala wird in England behandelt

15.10.2012 - Die Schüsse der Taliban auf ein 14-jähriges Mädchen erschüttern Pakistan. Malala Yousufzai hatte den Zorn der Radikalen erregt, weil sie sich in einem Blog für Bildung für Mädchen eingesetzt und über ihr Leben im Swat-Tal unter den Taliban berichtet hatte. Nun ist die schwer verletzte Schülerin zur Behandlung nach England geflogen worden.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Vorfall in Großbritanien: Russischer Ex-Spion offenbar vergiftet
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Super Bowl LII: Wird Nobody Foles eine Gefahr für Weltstar Brady?
  • May beschuldigt Russland für Vergiftung von Ex-Spion: Giftanschlag auf Ex-Spion
  • Lok mit Schneepflug: Wuuuuuuuuuuuuuusch!
  • Erfolg gegen New England: Philadelphia gewinnt erstmals den Super Bowl
  • Super-Bowl-Check: Die Statistik spricht für Philadelphia
  • Schlacht um Ost-Ghuta: Leben in der Bomben-Hölle
  • Sensationsfund: Neues Organ im menschlichen Körper entdeckt?
  • Stierkampf: Voll auf die Hörner genommen
  • Chile: Ausschreitungen bei Studentenprotesten
  • Luftschläge in Syrien: Irakische Kampfjets bombardieren IS-Stützpunkte