Neonazi-Konzerthochburg Themar
Der Rechtsrock spaltet die Stadt

11.02.2018 - Im thüringischen Themar feierten im vergangenen Jahr 6000 Neonazis das größte Rockkonzert Europas. Die Kleinstadt hadert mit ihrem Image. Einige fühlen sich allerdings mehr von den Gegenprotesten gestört als von den Rechtsradikalen selbst.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Interview mit Beobachterin Katharina König-Preuss: Neonazi-Konzert in Themar
  • Identitäre in Halle: "Das heißt nichts anderes als Ausländer raus"
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrienkrieg ins deutsche Klassenzimmer
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Neonazi-Konzert in Thüringen: Allein unter Rechten
  • Eigenbau-Pistole aus dem 3D-Drucker: US-Gericht stoppt Veröffentlichung von Waffenplänen
  • Vulkanausbruch in Guatemala: Mehrere Tote und Hunderte Verletzte
  • Rekordtemperaturen in Deutschland: Fluch und Segen der Hitzewelle
  • Paul Manafort und Michael Cohen vor Gericht: Ein schwarzer Tag für Donald Trump
  • Trotz US-Sanktionen: Iran präsentiert Kampfjet