Neonazi-Konzerthochburg Themar
Der Rechtsrock spaltet die Stadt

11.02.2018 - Im thüringischen Themar feierten im vergangenen Jahr 6000 Neonazis das größte Rockkonzert Europas. Die Kleinstadt hadert mit ihrem Image. Einige fühlen sich allerdings mehr von den Gegenprotesten gestört als von den Rechtsradikalen selbst.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Identitäre in Halle: "Das heißt nichts anderes als Ausländer raus"
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrienkrieg ins deutsche Klassenzimmer
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Grüße an die AfD-Delegation in Syrien: "Kommt hierher und haltet es 24 Stunden aus"
  • Besuch bei einem Verschwörungstheoretiker: "Mad Mike" und seine Rakete
  • Peking-Besuch der Kanzlerin: "Merkel hat einen guten Ruf zu verlieren"
  • Aufräumen in Mossul: Freiwillige bergen Leichen - in Eigeninitiative