Camerons Rekordtauchgang
Zurück aus 10.898 Meter Tiefe

26.03.2012 - Als erster Mensch hat sich "Titanic"-Regisseur James Cameron allein zum tiefsten Punkt der Weltmeere vorgewagt. Mit einem Spezial-U-Boot tauchte Cameron fast elf Kilometer tief in den Marianengraben - an einen "verlassenen, mondartigen Ort", wie er nach seiner Rückkehr sagte.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • Blick in die Tiefe: James Cameron zeigt erste Bilder aus dem Marianengraben
  • Elf Kilometer in die Tiefe: James Cameron taucht zum Marianengraben
  • Mini-U-Boot Nemo: Auf Tauchfahrt im Helenesee
  • Rennen nach Rohstoffen: Chinesisches U-Boot erreicht Rekordtiefe
  • Schweden: Taucher entdecken sowjetisches U-Boot-Wrack
  • Riesenkalmar: Auf der Suche nach dem Tiefseemonster
  • Mini-Jet für die Tiefe: "Deep Flight Super Falcon"
  • In 4300 Metern Tiefe: Forscher entdecken Geister-Oktopus
  • Chinesisches Prestigeobjekt: "Meeresdrache" taucht 7000 Meter tief
  • Granitfund: Forscher entdecken Kontinentgestein im Südatlantik
  • Die Suche nach dem Riesenkalmar: Was wäre, wenn...
  • Die Suche nach dem Riesenkalmar: Der Traum vom eigenen U-Boot