Camerons Rekordtauchgang
Zurück aus 10.898 Meter Tiefe

26.03.2012 - Als erster Mensch hat sich "Titanic"-Regisseur James Cameron allein zum tiefsten Punkt der Weltmeere vorgewagt. Mit einem Spezial-U-Boot tauchte Cameron fast elf Kilometer tief in den Marianengraben - an einen "verlassenen, mondartigen Ort", wie er nach seiner Rückkehr sagte.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Schräger Ton aus 90-Meter-Bohrloch: Querschläger aus dem Eis
  • Verkehr: Schmalspurautos gegen Stauprobleme
  • Abgesackte A20: Ein Loch in der Autobahn
  • Elektro-Wassertaxi: Im "Sea Bubbles" zum nächsten Termin schweben
  • Schwerer Erdrutsch in Rom: Straße bricht weg - Autos stürzen in die Tiefe
  • US-Navy veröffentlicht Video: Russischer Kampfjet bedrängt US-Aufklärer
  • 70 Stockwerke, 350 Meter: Ein Wolkenkratzer aus Holz
  • An Bord der Antonow 225: Fliegen mit dem Riesen
  • Schneller als ein Flugzeug: 1.000-km/h-Zug made in China
  • Abgesackte Straße: Tote und Verletzte durch riesiges Erdloch
  • Filmproduzent: Weinstein stellt sich der Polizei
  • Faszinierende Bilder: Kilaueas blauer Schimmer