Skate-Pionier Titus Dittmann
Board to be wild

02.05.2012, 09:58 Uhr - In den 70ern hat Titus Dittmann Skateboards in einer Reisetasche aus den USA nach Deutschland geschmuggelt. Heute konzentriert der 63-Jährige sich auf die Arbeit in seinen Hilfsprojekten. Mit der Stiftung "Skate-Aid" unterstützt er jetzt Kinder- und Jugendprojekte.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Surfboard mit E-Motor: 50 km/h - auch ohne Wellen
  • Rekordversuch: Mit dem Skateboard um die Welt
  • Rauchgeruch in Air-Force-Maschine: Melania Trump muss notlanden
  • Kurioses Amateurvideo: Jurassic Surf
  • Erdogan und die Wirtschaftskrise: "Da sind ökonomische Terroristen auf Social Media"
  • Umweltverschmutzung: Schaum-Fluss in Indien
  • Birmingham: Notlandung mit Reifenplatzer
  • Kindheitstraum erfüllt: Japaner entwickeln riesigen Transformer
  • Kims Reise nach China: Im Inneren des gepanzerten Luxuszuges
  • Nach 18 Niederlagen in Folge: New York Knicks siegen in Atlanta
  • Basejump aus der Ich-Perspektive: Es geht bergab
  • PSG-Sieg bei Manchester United: "Wir haben einfach Fußball gespielt"