Skate-Pionier Titus Dittmann
Board to be wild

02.05.2012 - In den 70ern hat Titus Dittmann Skateboards in einer Reisetasche aus den USA nach Deutschland geschmuggelt. Heute konzentriert der 63-Jährige sich auf die Arbeit in seinen Hilfsprojekten. Mit der Stiftung "Skate-Aid" unterstützt er jetzt Kinder- und Jugendprojekte.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Sonderzug nach Peking: Kim Jong Uns Reise nach China
  • Zu wenig Applaus: Trump wirft Demokraten Landesverrat vor
  • Zidane's Antwort auf Ronaldos Traumtor: "Mein Tor war schöner"
  • Nach 0:6-Pleite des BVB: Stöger spricht von Champions League
  • Cricket-Skandal in Australien: Vize-Kapitän Warner tritt zurück
  • Box-WM Joshua vs. Parker: Das Erbe der Klitschkos
  • Eine Minute Vorfreude - Flandernrundfahrt: "Es gibt Anstiege, die richtig brennen"
  • Frauen-Fußball in Somalia: Gegen alle Widerstände
  • Cricket-Skandal in Australien: "Ich werde das den Rest meines Lebens bereuen"
  • Hamburg vor dem ersten Abstieg: "Da hängen viele Arbeitsplätze dran"
  • Aufreger in Italien: Neapels Trainer Sarri zeigt Fans den Mittelfinger
  • Das Allerletzte des 31. Spieltags: The Walking Dead im Volkspark