Todesurteil
Hinrichtungen in der DDR

29.03.2010 - Zum Tode Verurteilte starben meist durch ein messerscharfes Fallbeil. Bisweilen auch durch einen Schuss aus Nahdistanz in den Hinterkopf. Hinrichtungen gehörten zu den bestgehüteten Geheimissen in der untergegangenen DDR.

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • kicker.tv: Dortmund im Revierderby-Fieber
  • kicker.tv: Bundespräsident ehrt Löw und Nationalmannschaft
  • kicker.tv: Rekord-Bayern - jetzt beginnt die Aufholjagd
  • Albtraum Eigenheim: Abzocke beim Hausbau
  • Spendensammler unter Verdacht: Das Kinder-Notruf-Telefon
  • Mit 17 hat man noch Träume: Schlagermove in Zeiten der Krise
  • Ein Land im Sommer: Hitzestau
  • Deutscher Anlagebetrüger: Die Geschäfte des Herrn Kiener
  • Drei Tage wach: Durchfeiern mit den Grünen
  • Taifun: Asien leidet unter Unwetter-Folgen
  • Nylons, Strapse und Pin-Ups (2): Ikone mit nostalgischem Sexappeal
  • kicker.tv: FC Bayern feiert neuen “Bomber”