Trauma-Therapie
Kriegsvideos von Irak-Veteranen

27.08.2012 - Der amerikanische Ex-Soldat Garret Andersen hat die schlimmste Zeit in seinem Leben im Irak verbracht. Er war dabei, als Menschen starben und er hat gesehen, wie Menschen töteten. Am Ende hat seine Psyche einen so großen Kollateralschaden erlitten, dass er nicht mehr leben wollte. Aber er lebt noch und erzählt, wie er das Trauma verarbeitet. (26.08.2012)

Empfehlungen zum Video
  • US-Kriegsreporter: Überleben in Afghanistan
  • Eine Nordkoreanerin berichtet: Mäuse gegen den schlimmsten Hunger
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Saddam Husseins Luxusjacht: Vom Diktatorenspielzeug zum Seemannshotel
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrienkrieg ins deutsche Klassenzimmer
  • Kindheits-Index: "Seit dem Luftangriff ist mein Vater bettlägrig"
  • Iraks starke Frauen: Gewichtheberinnen in Bagdad
  • Ausrüstungsmängel bei der Bundeswehr: Bedingt einsatzbereit?
  • Daten für 2017: Rauschgiftkriminalität in Deutschland gestiegen
  • Vogelschiss oder Fettnäpfchen? Umfrage beim Gauland-Nachwuchs
  • Bei der WM unerwünscht: Jagd auf russische Straßenhunde