Trauma-Therapie
Kriegsvideos von Irak-Veteranen

27.08.2012 - Der amerikanische Ex-Soldat Garret Andersen hat die schlimmste Zeit in seinem Leben im Irak verbracht. Er war dabei, als Menschen starben und er hat gesehen, wie Menschen töteten. Am Ende hat seine Psyche einen so großen Kollateralschaden erlitten, dass er nicht mehr leben wollte. Aber er lebt noch und erzählt, wie er das Trauma verarbeitet. (26.08.2012)

Empfehlungen zum Video
  • Mission Completed: Rückkehr der Irak-Veteranen
  • Christoph Reuter: „Ein Monster, das niemand kontrollieren kann"
  • Krieg gegen die IS-Terroristen: Unterwegs mit kurdischen Kämpfern im Irak
  • Tod eines Kriegshelden: Berühmter US-Scharfschütze in Texas erschossen
  • US-Veteranen: Vom Irak-Krieg in die Obdachlosigkeit
  • "Es gibt Kinder, die weinen den ganzen Tag": Reportage über das Waisenhaus in Mossul
  • Islamisten gegen Jesiden: Der Glaubenskrieg zieht nach Deutschland
  • Black Site: Das geheime Folter- und Verhörcenter am Rande von Samara
  • Kampf gegen den IS im Irak: Nach Falludscha ist Mossul im Visier
  • Vor 20 Jahren: Der erste Snowboard-Marathon
  • Mutmaßlicher Schleuser vor Gericht: Asyl mit der Christen-Masche
  • Kostenlose Massenuntersuchung in den USA: Zum Zahnarzt in die Turnhalle