Trotz weltweiter Proteste
Hetzprediger hält an Koran-Verbrennung fest

09.09.2010 - Eine kleine radikale Kirchengemeinde in Florida will öffentlich den Koran verbrennen. Die Aktion könnte - so die Befürchtung - Anschläge auf Soldaten in Afhanistan provozieren. Den zuständigen Pastor stört das wenig. Die US-Regierung ist empört.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Atemberaubende Aufnahmen: Taucher wehrt Tigerhai ab
  • Ägypten vor der Wahl: "Entscheidend ist die Wahlbeteiligung"
  • Russland vor der Wahl: "Putin ist ein großartiger Präsident"
  • SPD-Minister vorgestellt: "Auswahl nach Proporz"
  • Einigung in GroKo-Verhandlungen: "Es ist ein guter Morgen!"
  • Russischer Oppositionspolitiker: Polizei dringt in Büroräume von Nawalny ein
  • Schießerei in Florida: Überwachungskamera filmt Einbruch bei Drogendealern
  • Historisches Treffen: "Die Aufgabe des Atomwaffenarsenal ist nicht verhandelbar"
  • Türkischer Wahlkampf in Deutschland: "Nicht ob, sondern wie"
  • 70 Jahre Staatsgründung: Bundestag bekennt sich klar zum Existenzrecht Israels