Tsunami 2004
Die Folgen der Katastrophe

17.12.2014 - Ein Erdbeben der Stärke 9,1 löste am 26. Dezember 2004 eine Reihe von Tsunami-Wellen aus. Durch die verheerende Naturkatastrophe starben an den Küsten des Indischen Ozeans rund 230.000 Menschen. Dieser Spiegel-TV-Bericht von 2007 zeigt Amateuraufnahmen von der Katastrophe und berichtet über die Folgen für Einheimische und Touristen.

Zum Artikel

SPIEGEL TV
Empfehlungen zum Video
  • Macho-Inszenierung: Putin nimmt Eisbad
  • Orkantief "Friederike": Tote und Verletzte in ganz Europa
  • Kolumbien: Webcam filmt Einsturz von gigantischer Autobahnbrücke
  • Air Berlin: Schokoherzen werden versteigert
  • Premieren-Einsatz: Drohne rettet ertrinkende Schwimmer
  • Wassermangel in Südafrika: Kapstadt kurz vor "Tag Null"
  • Autogramm: Mercedes S-Klasse Cabrio
  • "Friederike" : Tote und Verletzte durch Orkan
  • Papst traut Paar über den Wolken: Dem Himmel ganz nah
  • Naturschauspiel: Glockenspiel aus Eis
  • "Friederike" erreicht Westen Deutschlands: Der Bahnverkehr in Nordrhein-Westfalen wurde komplett eingestellt. Deutschlandweit wurden auf einigen Fernverkehrsstrecken Geschwindigkeitsbegrenzungen von 140 km/h eingeführt.
  • "Fake News Awards": Senator vergleicht Trump mit Stalin
  • Spott über #fakeglasses: US-Senator Hatch setzt unsichtbare Brille ab