Neuer Film über Tötung Bin Ladens
US-Republikaner erbost über "Propaganda"

26.10.2012 - Perfektes Timing: Am 4. November, zwei Tage vor den Präsidentschaftswahlen, zeigt ein US-Sender einen Fernsehfilm über die Tötung von Osama Bin Laden. Während Barack Obama sich über die Darstellung der erfolgreichen Kommandoaktion freuen darf, sind die Republikaner erbost - und werfen den Machern Propaganda vor.

Empfehlungen zum Video
  • Waffenlobby NRA: Propaganda-Offensive nach Schießereien
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • US-Republikaner zu Anti-Waffen-Demo: "Schüler sollten lieber Wiederbelebung lernen"
  • Trump-Bashing bei den Grammys: Clinton liest aus "Fire and Fury"
  • Trump-Bashing bei den Grammys: Hillary Clinton liest aus "Fire and Fury"
  • Prozess gegen türkische Journalisten: "Die Cumhuriyet beugt sich nicht"
  • Rechtsextreme in den USA: Was ist die Alt-Right-Bewegung?
  • Richtung Nordamerika: Russische Kampfjets über dem Nordpol
  • Grüße an die AfD-Delegation in Syrien: "Kommt hierher und haltet es 24 Stunden aus"
  • AfD-Demo in Berlin: Tausende Gegner und Anhänger auf der Strasse
  • Korea-Gipfel: Treffen sich Trump und Kim nun doch?