Politischer EM-Boykott
Hoeneß fordert Solidarität der Nationalspieler mit Timoschenko

02.05.2012 - Am 13. Juni wird im Metalist Stadion in Charkow das Europameisterschaftsspiel Deutschland gegen die Niederlande stattfinden. Nur wenige Kilometer entfernt verbüßt die ukrainischen Oppositionsführerin Julija Timoschenko eine siebenjährige Haftstrafe wegen angeblichen Amtsmissbrauchs. Angela Merkel erwägt den politischen Boykott der EM. Bayerns Präsident fordert die Solidarisierung mit den ukrainischen Regimegegnern.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Merkel und Macron: "Den Zauber weggefegt"
  • Rede im EU-Parlament: Macron fordert "Wiedergeburt Europas"
  • Reaktionen auf US-Militärschlag: Putin fordert Sitzung des Uno-Sicherheitsrates
  • Krügers Engagement gegen rechts: "Es darf nie wieder so passieren"
  • Treffen der Außenminister in Paris: Maas und Le Drian erklären Solidarität mit Großbritannien
  • Vorwürfe gegen Mavericks-Mitarbeiter: Nowitzki fordert Aufklärung
  • Weltumwelttag 2018: "Das Plastik-Armageddon stoppen"
  • Umstrittene Filmemacherin: Berliner Stiftung erhält Riefenstahl-Nachlass
  • Türkei-Korrespondent: Deniz Yücel ist frei
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"
  • Neymars WM-Traum: "Ich werde besser vorbereitet sein"