Unberührtes Naturvolk in Peru
Pfeil-Attacke auf Ranger

18.10.2011 - Im peruanischen Amazonasgebiet wurden in diesem Jahr mehrmals unberührte Indianerstämme gesichtet. Die Regierung des Landes gab nun eine offizielle Warnung heraus, dass sich niemand den in freiwilliger Isolation lebenen Ureinwohnern nähern möge. Denn eine Kontaktaufnahme kann gefährlich sein - für beide Seiten.

Empfehlungen zum Video
  • Kampf gegen Elfenbeinjäger: Südafrikanische Ranger lernen schießen
  • Krokodil greift Ranger an: Rettung in letzter Sekunde
  • Klamauk im Weißen Haus: Bush-Hund wird Park Ranger
  • Völlig isolierter Stamm gefilmt: Mit Pfeil und Bogen im Dschungel
  • Glückstreffer: Fischfang mit Pfeil und Bogen
  • Protest gegen WM in Brasilien: Mit Pfeil und Bogen gegen Polizisten
  • British National Party: Eier-Attacke auf rechtsextremen Parteichef
  • Olympische Spiele: Attacke auf Bus in Rio
  • Sprecherin rechtfertigt Twitter-Angriff auf Khan: "Trump hat keinen Streit angefangen"
  • Hai-Angriff im Video: Taucher filmt Raubfisch-Attacke
  • Pulvernahrung im Selbstversuch: Schütteln, trinken, Zeit sparen
  • USA: 14 Würmer im Auge einer Frau gefunden