Unruhen in Ägypten
"Wir holen uns die Revolution zurück"

26.01.2013 - Zwei Jahre nach dem Volksaufstand in Ägypten kommt das Land nicht zur Ruhe - rund eine halbe Million Menschen sind am Freitag auf die Straße gegangen, um gegen die Regierung zu demonstrieren. Sie fordern Änderungen an dem maßgeblich von Islamisten ausgearbeiteten Verfassungsentwurf.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Fall Skripal: Russland schaltet Chemiewaffen-Organisation ein
  • 50 Jahre nach Attentat: Das Vermächtnis von MLK
  • Erste Verurteilung in Russland-Affäre: Trump offenbar derzeit nicht im Visier
  • Streit über Bahnreform: Viele Züge fallen wegen Streik in Frankreich aus
  • Israels Flüchtlingspolitik: Netanyahu setzt Übereinkunft mit UNHCR zu afrikanischen Einwanderern aus
  • Nordkoreas Machthaber: Kim Jong Un im "Frühling des Friedens"
  • Feuer im Jemen: Hier verbrennen Hunderttausende Matratzen und Hilfsgüter
  • Tote bei Protesten in Gaza: Israel setzt Tränengas-Drohnen ein
  • Fall Skripal und Streit um Diplomaten: Moskau bestellt deutschen Botschafter ein
  • Berichte von Staatsmedien: Nordkorea verkündet Stopp von Atomtests
  • Neonazi-Treffen in Sachsen: "Man muss die Rechten nicht gewähren lassen"
  • Sachsen: Neonazi-Treffen an Hitlers Geburtstag