Trauer und Wut in New York
Unschuldiger von Polizei erschossen

14.09.2012 - Die New Yorker Polizei steht derzeit massiv in der Kritik, zu schnell von der Schusswaffe Gebrauch zu machen. Das jüngste unschuldige Opfer einer Polizeikugel war ein 20-jähriger Dominikaner. Er wurde bei einem Ladenüberfall erschossen - versehentlich.

Empfehlungen zum Video
  • Rockerfehde? Gießener Hells-Angels-Boss erschossen
  • Alexej Nawalny: Putin-Kritiker bei Demonstration festgenommen
  • Russischer Oppositionspolitiker: Polizei dringt in Büroräume von Nawalny ein
  • Anschlag von Barcelona: Polizei erschießt Hauptverdächtigen
  • Tod eines Kriegshelden: Berühmter US-Scharfschütze in Texas erschossen
  • Terrorverdächtiger von Berlin: Anis Amri in Mailand erschossen
  • Türkei: Russischer Botschafter in Ankara erschossen
  • Gewalt vor Wahlen: Deutsche Kriegsfotografin in Afghanistan erschossen
  • Jemen: Offenbar deutsche Geiseln erschossen
  • Abgesackte A 20: Ein Loch in der Autobahn
  • Mutmaßlicher Serientäter: Todesstrafe für Mord an Siebenjähriger