Trauer und Wut in New York
Unschuldiger von Polizei erschossen

14.09.2012 - Die New Yorker Polizei steht derzeit massiv in der Kritik, zu schnell von der Schusswaffe Gebrauch zu machen. Das jüngste unschuldige Opfer einer Polizeikugel war ein 20-jähriger Dominikaner. Er wurde bei einem Ladenüberfall erschossen - versehentlich.

Empfehlungen zum Video
  • Nach Amokfahrt in Münster: Polizei identifiziert Todesopfer
  • Bodycam-Video: US-Polizist nach tödlichen Schüssen entlassen
  • Mord an slowakischem Journalisten: Zweiter Fall in EU binnen kurzer Zeit
  • Ukraine: Russischer Journalist in Kiew erschossen
  • Belgien: Tote und Verletzte bei Schüssen
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Nach Angriff in Waffel-Restaurant: Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst
  • Gesichtserkennung: Amazon verkauft Software an US-Polizei
  • Alexej Nawalny: Putin-Kritiker bei Demonstration festgenommen
  • Nach Vulkanausbruch: Schwimmende "Lavaberge" vor Hawaii
  • Wolkenbruch im Video: DAS ist ein Regenguss
  • Drama an der Angel: Hai attackiert Thunfisch