„original unverpackt“ -Geschäftsentwickler
"Das ist ein neuer Prozess"

17.09.2014 - Riaan Stipp kann sich vorstellen, dass aus der „unverpackt“-Idee ein Franchising werden könnte. Allerdings gibt es noch ein paar praktische Hürden, welche die Käufer zu nehmen haben.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Korruption: Schnelles Geld
  • Greenpeace-Aktion in Berlin: Mit tausenden Litern Farbe gegen Kohleenergie
  • Umfrage zu Strafzöllen auf Harleys: "Ich würd's trotzdem kaufen"
  • Erntehelfer gesucht: Interview mit Jürgen Jakobs
  • Müller aus Scheeßel: Jan Müller-Scheeßel
  • Video: So sieht Chinas Verkehrswende aus
  • Onlinehändler Alibaba: Wie China das Bargeld abschafft
  • Abschied von der Kohle: "Das ist schon hart"
  • Deutsche Bank: Tausende Stellen werden gestrichen
  • Titan der Lüfte: Jungfernflug des Beluga XL
  • England feiert Kane: "Er ist phänomenal. Überragend."
  • Verhaftung von Audi-Chef Stadler: Staatsanwaltschaft vermutet Verdunklungsgefahr