US-Präsident in China
Donald Trumps Harmonie-Milliarden

09.11.2017 - Donald Trump drängt Peking, im Atomkonflikt mit Nordkorea aktiver zu werden. Dann sei die Krise "einfach und schnell" gelöst. Beim Reizthema Handel kommt man sich näher - und verspricht einander Milliarden-Deals.

Zum Artikel

SPIEGEL ONLINE
Empfehlungen zum Video
  • US-Präsident in China: Donald Trumps Harmonie-Milliarden
  • Trump vs. Nordkorea: Die nächste Runde Drohungen
  • Videoanalyse zum Nordkorea-Konflikt: "Rhetorisch höchste Eskalationsstufe"
  • Trump zu US-Missbrauchs-Vorwürfen: "Frauen sind etwas ganz Besonderes"
  • US-Steuerreform: US-Repräsentantenhaus stimmt Trumps Steuerplänen zu
  • Missbrauchsvorwürfe: Trumps verräterisches Schweigen im Fall Moore
  • Asean-Gipfel in Manila: Donald Trump hat Probleme beim Händeschütteln
  • Syrien-Konflikt: Putin und Trump für politische Lösung
  • US-Präsident in Südkorea: "Helikopter im Nebel"
  • Besuch in Tokio: Trump wirft Japan unfaire Handelspolitik vor
  • Donald Trump in Tokio: "11.000 Kilometer entfernt von seinen Sorgen"
  • Donald Trump fühlt sich missverstanden: "Ich bin ein intelligenter Mensch"