US-Präsident in China
Donald Trumps Harmonie-Milliarden

09.11.2017, 10:06 Uhr - Donald Trump drängt Peking, im Atomkonflikt mit Nordkorea aktiver zu werden. Dann sei die Krise "einfach und schnell" gelöst. Beim Reizthema Handel kommt man sich näher - und verspricht einander Milliarden-Deals.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Trotz Prozessen gegen Trump-Vertraute: "We love you, Mister President"
  • Die Woche des US-Präsidenten in Zitaten: "Donald Trumps sehr, sehr großes Hirn"
  • Eklat bei Trumps Pressekonferenz: Wurde das Eklat-Video manipuliert?
  • Trumps Richter-Kandidat Kavanaugh: US-Präsident zweifelt an Aussage der Anklägerin
  • Nach Kritik der First Lady: Trumps Vize-Sicherheitsberaterin abgesetzt
  • Trump gegen Ex-Mitarbeiterin Omarosa Manigault Newman: Schlammschlacht wie im Reality-TV
  • Reportage aus Industrie-Stadt: Wie Trump das stählerne Herz Amerikas eroberte
  • Anhörung vor dem US-Senat: Showdown für Brett Kavanaugh
  • Trump und die US-Grenze: "Werden sie 10.000 Migranten abknallen?"
  • Zensurvorwurf gegen Google: Trumps "Beweis" ist offenbar falsch 
  • Zugeständnisse an "Gelbwesten": Macrons Mea Culpa
  • Videoanalyse zum Brexit-Deal: "Selbst für britische Verhältnisse ungewöhnlich"