Angstmacher NRA
Die raffinierte Propaganda der US-Waffenlobby

17.03.2013 - Wer in den USA bei einem Privatverkäufer eine Waffe ersteht wird nicht vom FBI überprüft - das soll sich nun ändern, fordert Präsident Obama. Die NRA wehrt sich gegen eine Gesetzesverschärfung mit perfiden Argumenten.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Waffenlobby NRA: Propaganda-Offensive nach Schießereien
  • Sprecherin der US-Waffenlobby: Wer ist diese Frau?
  • Waffengesetz in Florida: Abgeordnete verhöhnt Parkland-Teenager
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Florida: Parlament lehnt schärferes Waffenrecht ab
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut (Orig. Engl.)
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Venezuela: Präsident Maduro erklärt sich zum Wahlsieger
  • Deutsche Rentner verlassen Venezuela: "Die Leute schlachten Katzen und Hunde"