US-Schneesturm
Extremes Glatteis und Hunde im Rettungsboot

29.12.2012 - Der Sturm, der über die Weihnachtstage bereits in den Südstaaten der USA für große Schäden gesorgt hatte, ist nach Nordosten weitergezogen. Dort brachte er viel Schnee und glatte Straßen. Zudem mussten Hunderte Flüge gestrichen werden.

Empfehlungen zum Video
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Schnee, Sturm und Eis: Extremes Winterwetter in Europa
  • Deutsche Rentner verlassen Venezuela: "Die Leute schlachten Katzen und Hunde"
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Orthodoxes Judentum: "Regeln - vom Aufstehen bis zum Schlafengehen"
  • Kita-Chaos in Berlin: "Und was mach ich jetzt?"
  • Eine Nordkoreanerin berichtet: Mäuse gegen den schlimmsten Hunger
  • Kita-Krise: Mit dem Buggy auf die Straße
  • Meghan Markle & Prinz Harry: Royal Wedding in Zahlen
  • Webvideos der Woche: Das könnte teuer werden....
  • Schusswechsel auf offener Straße: Autodiebe geraten an Zivilpolizisten